[dbis logo]

.Lehre.Semesterübersicht
[Institut fuer Informatik] [Leerraum] [Humboldt-Universitaet zu Berlin]

Praktikum: Einführung in Datenbanken (DBS I)

Frank Huber und Olaf Hartig

 

Die Vorlesung Einführung in Datenbanken (DBS I) wird von einem Praktikum begleitet. Dieses Praktikum bietet den Teilnehmern die Möglichkeit, ausgewählte Schwerpunkte der Vorlesung praktisch zu vertiefen. Die erfolgreiche Teilnahme am Praktikum ist die Voraussetzung, um zu einer späteren Prüfung zugelassen zu werden.

Die Einschreibung zum Praktikum und die Gruppenbildung werden mit GOYA verwaltet. Weitere Details der Anmeldung entnehmen Sie bitte dem GOYA-System.

Inhaltliche Schwerpunkte

Den inhaltlichen Schwerpunkt des Praktikums bildet der Datenbankentwurf und der Umgang mit dem DB2-Datenbanksystem, wobei insbesondere auf folgende Punkte eingegangen wird:

     

  • Modellierung mit dem Entity Relationship Modell (ERM)
  • Konvertierung von Entity Relationship Diagrammen in das Relationale Modell (RM)
  • Funktionale Abhängigkeiten / Normalisierung
  • SQL: Data Definition Language
  • SQL: Data Manipulation Language
  • DB2-Systemadministration
  • XML
  • JDBC-Schnittstelle
  •  

Ablauf

     

  • Die wöchentlichen Praktikumstermine sind zur Vertiefung praktischer Aspekte relationaler Datenbanksysteme gedacht, um in erster Linie die Teilnehmer am Praktikum auf das Lösen der Praktikumsaufgaben vorzubereiten. Die Teilnahme an den wöchentlichen Praktikumsveranstaltungen ist den Teilnehmern freigestellt.
  • Inhaltliche Fragen werden ausschließlich zu Zeiten der Praktikumstermine geklärt.
  • Das Praktikum umfasst das Lösen von Aufgaben, die über den Rahmen der Veranstaltung hinaus von den Teilnehmern selbständig schriftlich bzw. am Rechner zu erledigen sind. Die Aufgaben werden in Form von Aufgabenblättern gestellt, wobei alle Aufgabenblätter zu bearbeiten sind. Für die Lösungen werden Punkte vergeben.
  • Die Bearbeitung der Aufgabenblätter erfolgt in Dreier-Gruppen, d. h., es werden nur Lösungen solcher Gruppen in die Wertung aufgenommen. Für die Gruppenbildung sind die Teilnehmer eigenverantwortlich.
  • Voraussetzung für ein bestandenes Praktikum ist die Bearbeitung aller Aufgabenblätter und das Erreichen von mind. 75 % der Punkte in den Praktikumsaufgaben.
  • Für ein bestandenes Praktikum wird ein Schein ausgestellt. Der Praktikumsschein berechtigt zur Teilnahme an der Prüfung (Klausur) zur Vorlesung "Einführung in Datenbanken (DBS I)".
  •  

Praktikumsleitung

Zeit Raum Durchführung Beginn
Di 13–15 RUD 26, 1'305 Frank Huber 27.10.2009
Di 17–19 RUD 26, 1'305 Frank Huber 27.10.2009
Mi 17–19 RUD 26, 1'303 Frank Huber, Olaf Hartig 28.10.2009

Folien

Bitte einloggen, um auf Folien zugreifen zu können.

Aufgaben

Bitte einloggen, um auf Aufgaben zugreifen zu können.

Klausur

Die Klausur findet am Dienstag, dem 16. Feburar 2010, in der Zeit von 09:30 Uhr bis 12:30 Uhr statt. Zulassungsvoraussetzung ist der Praktikumsschein von DBS I. Die Anmeldung kann bis zum 2. Februar 2010 erfolgen, eine evtl. Abmeldung bis zum 11. Februar 2009. Beachten Sie dazu die Prüfungstermine und Prüfungshinweise des Instituts.

Die Zulassungsliste und der Raumplan werden ca. 1 Woche vor dem Klausurtermin hier bekannt gegeben.

Hinweise zur Klausur

  • Klausurbeginn ist um 09:30 Uhr, Einlass ist ab 09:00 Uhr. Eingelassen werden nur diejenigen Studenten, die zugelassen sind und UND rechtzeitig erscheinen.
  • Die Klausurdauer beträgt 3 Zeitstunden.
  • Im Krankheitsfall ist ein ärztliches Attest vorzulegen.
  • Bei Nicht-Erscheinen ohne rechtzeitige Abmeldung bzw. ohne ärztliches Attest wird die Klausur mit "Nicht Bestanden" (5,0) bewertet.
  • Bringen Sie zur Klausur unbedingt Ihren Studentenausweis und einen gültigen Lichtbildausweis (Personalausweis oder Reisepass) mit.
  • Es sind keine Hilfsmittel erlaubt. Mitzubringen ist nur Schreibzeug. Papier wird gestellt. Die Verwendung von Hilfsmitteln führt zum Entzug der Schreiberlaubnis, so dass die Prüfung aufgrund eines Täuschungsversuchs mit "Nicht Bestanden" gewertet wird. Beihilfe zu einem Täuschungsversuch wird ebenfalls mit einer nicht bestandenen Prüfung bewertet.
  • Elektronische Geräte müssen ausgeschaltet sein und dürfen auch nicht benutzt werden.
  • Schreiben Sie mit Tinte oder Kugelschreiber, nicht jedoch in roter oder grüner Farbe, also auch nicht mit Bleistift!
  • Versehen Sie alle Blätter mit Namen und Matrikelnummer.
  • Es darf während der Klausur pro Raum maximal eine Person zur Zeit nach draußen zur Toilette. Sobald die erste Person die Klausur abgegeben hat und raus gegangen ist, darf keiner mehr zur Toilette.
  • Alle Klausurteilnehmer, die aufgrund einer körperlichen Behinderung oder sonstiger Umstände bei der Klausur besondere Arbeitsbedingungen benötigen, melden sich bitte bei den Praktikumsbetreuern.

Raumverteilung

Die genaue Raumverteilung für die Klausur ist wie folgt:

     

  • [A – Ko] in RUD26, 0'110: Studenten, deren Nachname mit den Buchstaben A–Ko beginnt, schreiben in Raum RUD26, 0'110
  • [Kp – Sa] in RUD26, 0'310: Studenten, deren Nachname mit den Buchstaben Kp–Sa beginnt, schreiben in Raum RUD26, 0'310
  • [Sch – Z] in RUD26, 0'307: Studenten, deren Nachname mit den Buchstaben Sch–Z beginnt, schreiben in Raum RUD26, 0'307
  •  

Klausurergebnisse

... sind auf dieser Seite zu finden (vorher einloggen!).

Klausureinsicht

Die Klausureinsicht findet Montag, den 1. März 2010, von 13:00 Uhr bis 15:00 Uhr in RUD 25, 4.210 statt. Bringen Sie unbedingt Ihren Studenten- und einen gültigen Lichtbildausweis (Personalausweis oder Reisepass) mit.

Nach- und Wiederholungsprüfung

Nach- und Wiederholungsprüfungen finden erst im nächsten Semester statt, da in jeder Prüfungsperiode nur ein Prüfungstermin angeboten wird. Prüfungen im Sommersemester sind in der Regel mündlich, die Prüfung im nächsten Wintersemester wird erneut schriftlich erfolgen. Beachten Sie dazu die Prüfungstermine des Instituts.

Manuals

DB2 Dokumentationen
wichtig hierbei:<blockquote>Command Reference
SQL Reference
Application Development Guide</blockquote>



<LINK http://publib.boulder.ibm.com/infocenter/db2luw/v9r5//index.jsp>DB2-Informationszentrale für Version 9.5</LINK>
<LINK http://publib.boulder.ibm.com/infocenter/db2luw/v8//index.jsp>DB2-Informationszentrale für Version 8.2</LINK>

Software

Bitte einloggen, um auf Software zugreifen zu können.

Links

Entwicklungsumgebung Eclipse



[Punkt]  Wintersemester 2017/18

[Punkt]  Sommersemester 2017

[Punkt]  Sommersemester 2016

[Punkt]  Wintersemester 2015/16

[Punkt]  Sommersemester 2015

[Punkt]  Wintersemester 2014/15

[Punkt]  Sommersemester 2014

[Punkt]  Wintersemester 2013/14

[Punkt]  Sommersemester 2013

[Punkt]  Wintersemester 2012/13

[Punkt]  Sommersemester 2012

[Punkt]  Wintersemester 2011/12

[Punkt]  Sommersemester 2011

[Punkt]  Wintersemester 2010/11

[Punkt]  Sommersemester 2010

[aktiver Punkt]  Wintersemester 2009/10

[Punkt]  Sommersemester 2009

[Punkt]  Wintersemester 2008/09

[Punkt]  Sommersemester 2008

[Punkt]  Wintersemester 2007/08

[Punkt]  Sommersemester 2007

[Punkt]  Wintersemester 2006/07

[Punkt]  Sommersemester 2006

[Punkt]  Wintersemester 2005/06

[Punkt]  Sommersemester 2005

[Punkt]  Wintersemester 2004/05



Ansprechpartner

+49 30 2093-3944