[dbis logo]

.Forschung.Projekte
[Institut fuer Informatik] [Leerraum] [Humboldt-Universitaet zu Berlin]

The Query Web

Peer-To-Peer-Netzwerke (P2P) haben nach den beachtlichen kommerziellen Erfolgen der Tauschnetzwerke auch die Aufmerksamkeit der akademischen Forschung auf sich gezogen. So werden seit einiger Zeit von Forschergruppen weltweit die vorhandenen Algorithmen evaluiert und neue, effizientere Zugriffsstrukturen entwickelt.

P2P-Netzwerke werden üblicherweise in unstrukturierte Netze und strukturierte Netze eingeteilt, die jeweils spezifische Vor- und Nachteile besitzen. So sind unstrukturierte Netze völlig unempfindlich gegenüber Veränderungen der Netzwerkstruktur (Node Joins / Node Leaves), lassen sich jedoch nur mit großen Aufwand zuverlässig durchsuchen. Strukturierte Netze hingegen bieten sehr effiziente Zugriffsmöglichkeiten auf die gespeicherten Datenobjekte, sind jedoch anfällig für hohe Dynamik (Node Joins / Node Leaves), da eine jede Strukturänderung im Netzwerk propagiert werden muss.

Ziele der Arbeit

  1. Entwicklung und Bewertung eines hybriden Ansatzes (siehe Architekturbild), der die Vorteile von strukturierten und unstrukturierten Netzen vereint: zuverlässige, effiziente Lokalisierung von Ressourcen bei hoher Dynamik des Netzes
  2. Anwendung dieser Architektur im Kontext des Semantic Web
  3. Rollenzuweisung in P2P-Netzen: Ausnutzen der speziellen Fähigkeiten (Rechenleistung, Speicher, Bandbreite) einzelner Peers zur Steigerung der Gesamtperformanz des Netzes
Hybride Architektur des Query Webs

Consultant Peer mit “Breitenwissen” – kennt viele Peers zu unterschiedlichen Domänen

Expert Peer mit “Tiefenwissen” – kennt viele Peers in einer bestimmten Domäne

Information Source Peer als Datenquelle ohne zusätzliche Funktionalität im Netzwerk

Translator Übersetzen von Konzepten zwischen zwei Ontologien

Veröffentlichungen

ERROR: Content Element type "page_php_content_pi1" has no rendering definition!

ERROR: Content Element type "page_php_content_pi1" has no rendering definition!



[Punkt]  DFG-Forschergruppe Stratosphere

[Punkt]  DFG-Graduate School SOAMED

[Punkt]  DFG-Graduate School METRIK

[Punkt]  Verweisbasierte Anfrageausführung

[Punkt]  Web of Trusted Data

[Punkt]  Query Optimization in RDF Databases

[Punkt]  DBnovo - Datenbankgestützte Online Sequenzierung



Ansprechpartner

Sven Herschel

+49 30 2093-3906

+49 30 2093-3090